Donnerstag, 20. Juli 2017

Neues von Betty!

Das Projekt "Betty" alias "Ugly Betty" drohte zur never ending Story zu werden: Die Problematik mit dem Heck und der Sitzbank war von mir im Alleingang nicht zu lösen. Jedesmal wenn mein Blick in der Garage auf mein halbfertiges Projekt fiel, überkam mich ein schlechtes Gewissen. Ich kam ins Grübeln, ob ich komplett rückbaue, mein Scheitern eingestehe und das Mopped verkaufe, oder ob ich doch lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen soll. Ums kurz zu machen: Ich habe mich für die zweite Variante entschieden. Diese Woche hab ich Betty zu Moto Incendio nach Wollerau gebracht. Martin Castelbergs Werkstatt wurde mir von mehreren Seiten empfohlen. Was ich auf der Homepage sah, war mir sehr sympathisch. Nun bin ich guter Hoffnung, dass doch noch gut wird, was lange währt. Vom Flattracker-Look habe ich mich innerlich schon verabschiedet, zu viele haben in den letzten Jahren in der Richtung schon was gemacht. Jetzt tendiere ich mehr zu einem schönen Metallschutzblech hinten und ein bisschen 70s-Look. Aber mal sehen, was Martin von Moto Incendio mir sagen wird, was technisch möglich und sinnvoll ist. Ich freue mich auf jeden Fall!

Keine Kommentare:

Kommentar posten