Donnerstag, 20. Juli 2017

Neues von Betty!

Das Projekt "Betty" alias "Ugly Betty" drohte zur never ending Story zu werden: Die Problematik mit dem Heck und der Sitzbank war von mir im Alleingang nicht zu lösen. Jedesmal wenn mein Blick in der Garage auf mein halbfertiges Projekt fiel, überkam mich ein schlechtes Gewissen. Ich kam ins Grübeln, ob ich komplett rückbaue, mein Scheitern eingestehe und das Mopped verkaufe, oder ob ich doch lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen soll. Ums kurz zu machen: Ich habe mich für die zweite Variante entschieden. Diese Woche hab ich Betty zu Moto Incendio nach Wollerau gebracht. Martin Castelbergs Werkstatt wurde mir von mehreren Seiten empfohlen. Was ich auf der Homepage sah, war mir sehr sympathisch. Nun bin ich guter Hoffnung, dass doch noch gut wird, was lange währt. Vom Flattracker-Look habe ich mich innerlich schon verabschiedet, zu viele haben in den letzten Jahren in der Richtung schon was gemacht. Jetzt tendiere ich mehr zu einem schönen Metallschutzblech hinten und ein bisschen 70s-Look. Aber mal sehen, was Martin von Moto Incendio mir sagen wird, was technisch möglich und sinnvoll ist. Ich freue mich auf jeden Fall!

Samstag, 21. September 2013

Der Tank sitzt!

Endlich kann ich Vollzug melden: Der Ducati-Tank sitzt endlich dort, wo er hingehört.

Die Vorarbeiten am Tank waren simpel. Die Originalhalterung musste ab. Mit der Trennscheibe am Dremel ging das ratzfatz. (Für Ducati-Liebhaber ein schwer verdaulicher Frevel, darum bitte ich diese dringend wegzusehen!)
Ducati Scrambler Tank Vorarbeiten
Die Trennscheibe am Dremel tut, was sie soll.

Ducati Scrambler Tank auf Honda SLR650
Anprobe: Scrambler-Tank an SLR.

Dann wurde es komplizierter: Wie soll ich den Tank mit der SLR650 verbinden? Verschiedene Pläne wurden geschmiedet und wieder verworfen. Da das Schweissen eines Tanks sehr heikel ist, da sehr schnell das dünne Blech durch ist, brachte mich ein guter Kollege auf die Idee, den Tank mit Gyso 444 an Bleche zu kleben, die wiederum am Rahmen verschraubt werden sollten.

Skizze Befestigen des Tanks mit geklebten Blechen.
So sah der Plan aus. Danke, Ray!
Frontal Ansicht.

An der Motoraufhängung wollte ich die Bleche anschrauben.

Schneiden und Biegen der Bleche. Danke, Motek!
 Mein Plan war aber eine Plug-and-play-Lösung: Eine Halterung, die sich ohne Probleme auch rückbauen lässt, so dass sich der Ori-Tank wieder befestigen lässt.

Da hierfür Schweissarbeiten nötig waren, und meine bescheidenen Schweisskünste höchstens dafür ausgereicht hätten, ein riesengroßes Loch in den Tank zu brennen, habe ich die professionellen Dienste von Gre's Motorenwerk in Weiningen in Anspruch genommen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Wie es sich für einen Profi gehört, hat Gre den theoretischen Plan (Halterung an Tank, die auf die Originalhalterung aufsitzt) verbessert und eine einfache und äusserst pragmatische Lösung gefunden.

Seht und urteilt selbst:
Custom Ducati Scrambler Tank zur Befestigung an Honda SLR650.
Ein Gewinde in der Originalaufhängung.

Schlanke Linie

Custom Ducati Scrambler Tank zur Befestigung an Honda SLR650.
Befestigung hinten mittels Gummis an der Originalhalterung.

Custom Ducati Scrambler Tank an Honda SLR650 Seitenansicht
Seitenansicht

Custom Ducati Scrambler Tank an Honda SLR650 Seitenansicht
Endlich wächst zusammen, was für einander bestimmt war: Ugly Betty mit Tank.


Mittwoch, 28. August 2013

Back on track: Oase II

Hello again. Ist ja schon eine ganze Weile her, seit ich hier zuletzt geschrieben habe.
Das ganze "Ugly Betty"-Projekt wurde ja durch den Garagenmangel erstmal ganz schön ausgebremst. Aber nachdem dann doch irgendwann der April zu Ende war, also im Juni, habe ich dann gemacht, was mir mit am allermeisten Spass macht: Motorrad fahren. Und das habe ich ausgiebig gemacht.
Natürlich habe ich weiterhin aktiv nach einer neuen Schrauberoase gesucht. Irgendwo gab's immer einen Haken: zu teuer, zu weit weg oder zu teuer und zu weit weg.
Und jetzt gibt's gute Nachrichten: Ich bin fündig geworden. Yeeeaaah! :-)
Jetzt kann's endlich weitergehen.

Ich habe natürlich sofort mir dem Einrichten begonnen:









Donnerstag, 2. Mai 2013

Vertreibung aus der Mopedoase oder Garage gesucht!

Leider kam es so, wie es kommen musste: Ich musste mein schönes Schrauberplätzchen räumen. Ein Monat Verlängerung war noch drin. Doch seit Ende März war's dann vor bei mit der Herrlichkeit. Ich hoffe sehr, dass dieser Zustand nicht allzu lange dauern wird.

Vorher

Nachher

Sonntag, 20. Januar 2013

SLS - kein Stress

Die Meinungen, ob der Ausbau des SLS (= Sekundärluftsystem) sinnvoll ist oder nicht, gehen auseinander. Zwei Vorteile bietet das Entfernen meiner Meinung nach auf jeden Fall: eine Gewichtsersparnis, und, was schwerer wiegt: eine optische Verbesserung.

1. Blende entfernen (zwei Schrauben)
SLS bei SLR 650

2. Anschlussstücke am Zylinder entfernen (vier Schrauben)


3. SLS-Ventil von der Halterung lösen (zwei Schrauben)

4. Den dicken Schlauch vom Luftfiltertkasten abziehen. Das Loch mit einem Pfropfen verschließen.


5. Den dünnen Unterdruckschlauch vom SLS ...


... zum Vergaser verfolgen. Er mündet dort in ein T-Stück. Unterdruckschlauch abziehen und die beiden Schläuche am T-Stück wieder mit einander verbinden:



6. Verschlusskappen anfertigen oder (wie ich) kaufen: z.B. bei ms-parts.biz






Das war's! Ugly Betty ist echt erleichtert.
Sekundärluftsystem SLS Honda SLR 650

Mittwoch, 16. Januar 2013

Hurra, der neue Tank ist da!

So, jetzt möchte, kann und will ich euch nicht länger auf die Folter spannen: Der neue Tank ist bei mir eingetrudelt (vielen Dank an Reiner!).

Es handelt sich um den Tank einer Ducati Scrambler 350, und so wie's gleich bei der ersten (noch nächtlichen) Anprobe aussah, verstehen sich Ugly Betty und er auf Anhieb schon ganz gut:
Der Schöne und das Biest. 
Tank Ducati Scrambler 350 Seitenansicht
Ducati 350 Scrambler Tank mit Patina.


Tank Ducati Scrambler 350 Vogelperspektive
Bella Figura.

Tank Ducati Scrambler 350 Froschperspektive
Solider Untergrund.




Sonntag, 13. Januar 2013

Heck ab! In der Kürze liegt die Würze

Nach der Sitzbank, habe ich den Tank entfernt (Seitendeckel abschrauben, Tankhalterungschraube lösen, Benzinschlauch vom Vergaser abziehen).
Danach ging's ans Eingemachte: Mit einer Metallsäge habe ich das Rahmenheck gekürzt:

Honda SLR 650 ohne Tank und Sitzbank - Seitenansicht
Vorher.


Anzeichnen ...,

... sägen ...,

... fertig!

Seitenansicht